RRDXA Springmeeting Nachbericht- besser spät als nie
Written by DK9LB   

Am 19.03.2011 fand das RRDXA-Springmeeting wieder in Waltrop statt. Unser Chairman Hans Jürgen Begrüßte 32 Mitglieder und Gäste aus ganz DL und PA.

Nachdem sich Lars DF1LON zum Protokollführer hat ernennen lassen, wurde die Kassenlage (DK1QH und DJ6QT) und die Kassenprüfungen (DK4QT) erläutert. Beide Kassen wurden Einstimmig entlastet.

Nun ging es zum Punkt: Wahl eines stellvertretenden RRDXA-Vorsitzenden. Da Hans Jürgen DL1YFF gerne etwas Hilfe und Unterstützung für die Vorstandsarbeit hätte, wurden Vorschläge für dieses Amt gesucht- mit der Einschränkung „unter 40“. Alle drei U40ger durften sich kurz vorstellen:

Lars DF1LON aus R11

Dirk DK4DJ aus N47

Henning DK9LB aus N47

Anschließend wurden alle drei von der Versammlung zu Stellvertretern für Hans Jürgen gewählt.

Mit gleich drei Stellvertretern im Rücken stellte Hans Jürgen nun die Aktivitäten des Vergangenen Jahres vor. Hierzu gehörten die vielen guten Contest Ergebnisse, aber auch die Stände auf den Messen in Friedrichshafen und Dortmund sowie das Grillfest in Waltrop, welches Walter DJ6QT wieder ausgetragen hatte.

Der Wettbewerb „Most active Operator“ fand auch im Jahr 2010 wieder viele Anhänger aus den Reihen der RRDXA. Es wurden hierzu über 500.000 QSOs von den RRDXAlern für diese Wertung hochgeladen. Walter hatte für alle aktiven Mitglieder Urkunden und die RRDXA-Fliesen zur Mitnahme ausgelegt.

Nun folgte ein kleiner Vortrag von Uli DK4VW vom HF/Technik Referat des DARC und Chairman des IARU Region 1 HF Committee. Er erinnerte nochmals an die Einhaltung der Bandgrenzen und zeigte mögliche Folgen für die Funkamateure auf. Speziell auf 160m sind in den Contesten viele europäische Stationen negativ aufgefallen da sie im Bereich 1800-1810 kHz gesendet haben. Dieser Bereich ist den Funkamateuren in der Region 1 nicht zugewiesen. Der Amateurfunk hat einen guten Ruf und er sollte nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden. Mit der Erweiterung des 40m Bands hat sich dort auch der Bandplan geändert. Speziell aber die PSK und RTTY Stationen halten sich noch nicht an den neuen Bandplan und senden im CW-Only Bereich.

Im Anschluss fand eine kleine Diskussion bzgl. der 275km-Regel statt. Hierbei war zu erwähnen, dass RDXC und WAE diese Regel abgeschafft haben. Zudem wurde der allgemeine Umgang mit dieser Regel besprochen.

Ein großes Thema auf dem Springmeeting nahm das Thema Homepage ein. Die Gestaltung der Seite sollte etwas angepasst werden und interessanter gestaltet werden. Hierzu sind alle Mitglieder aufgerufen Berichte von DXpeditionen, Testberichte, besondere Contestberichte und Erfahrungen einzubringen. Jedes Mitglied kann Linkempfehlungen auf der RRDXA-Seite einpflegen. Jedes Mitglied kann sich ebenfalls für die Veröffentlichung von Artikel auf der Homepage frei schalten lassen, oder diese Berichte an DF1LON und DK9LB schicken, die diese dann gerne veröffentlichen.

Bei der Eingabe der Claimed Scores wurde von den Mitgliedern bemängelt, dass vor der Veröffentlichung des Ergebnisses keine Zusammenfassung bzw. Kontrollseite angezeigt wird. Dieses muss mit Stefan DL5XX besprochen werden um dort Abhilfe zu schaffen. Auch das Gästebuch stellt eine weitere Baustelle dar, welche zu beseitigen gilt. Um diese Themen zu bearbeiten, wurde vorgeschlagen einen Arbeitskreis zu bilden- was mittlerweile schon geschehen ist.

Als weiter Punkt stand noch eine kurze Erläuterung der Verwaltungsrechtschutzversicherung des DARCs aus. Hier erklärte Dieter DK4QT kurz die Hintergründe und die Versammlung sprach sich klar für diese Versicherung aus und gab somit Hans Jürgen den Auftrag diese Meinung im RTA zu vertreten.

Nach den vielen ernsthaften Themen wurde die Versammlung nun mit kurzen Vorträgen von Norbert DJ7JC und Uli DJ2YA aufgelockert. Norbert zeigte anhand eines Bildervortrags seine Eindrücke von der DXpedition TJ9PF und Uli hielt einen Vortrag zu Contesting Techniques Reloaded mit dem Schwerpunkt SO2R.

Dieser Bericht stellt nur einen Kurbericht dar. Alle die noch das komplette Protokoll haben möchten, melden sich kur bei mir: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it